Mittelstufe Iberg Eidberg


Am Freitag Morgen, dem letzten Tag des vergangenen Semesters, standen die drei Mittelstufen Klassen auf den Kufen.

Zu Schulbeginn holte der Stadtbus von Winterthur die Kinder in Eidberg und Iberg ab um sie in der Zielarena abzuladen. Nach aufwendigem Schuhe ausleihen, anziehen und binden, standen die Kinder endlich in der Halle auf dem Eis. Einen ganzen Morgen durften wir alleine die Halle nutzen.

Die 6. Klasse von Frau Hürlimann hatte für den ersten Teil des Morgens Posten vorbereitet, an denen die restlichen Kinder ihre Eiskunstlauf–Talente unter Beweis stellen konnten. Von Pirouetten über Bremsmanöver bis zu Anschieb-Techniken war alles vorhanden. Neben Schlittschuhlaufen konnten – oder mussten – die 6. KlässlerInnen auch ihre Führungsqualitäten einsetzen und konnten wahrscheinlich nachvollziehen, wie es sich manchmal so anfühlt als Lehrperson.

Im zweiten Teil des Morgens wurde, wie könnte es anders sein, in der einen Hälfte der Halle Eishockey gespielt. Einige Kinder besuchen in ihrer Freizeit einen Eishockeyclub, so hatten wir einige wahre Profis dabei. In der anderen Hälfte der Halle wurden verschiedene Formen von Fangis gespielt oder es wurde an den eigenen Fähigkeiten übers Eis zu laufen gearbeitet.

Jedem Betrachter der Kindergruppe wurde klar, dass die meisten von ihnen nicht zum ersten Mal auf dem Eis standen, so gab es auch keine schwerwiegenden Stürze. Um zwölf Uhr verabschiedeten wir müde, aber glückliche Kinder in die Mittagspause.