Schulleitung


Liebe Eltern

Nach einem herrlichen Sommer und einer erholsamen Ferienzeit sind wir wieder mit viel Schwung und Elan ins neue Schuljahr 2015/2016 gestartet. Der Start ist geglückt, das Schiff hat abgelegt und ist bei gutem Wind unterwegs. Mit Zuversicht nehmen wir als Crew gemeinsam mit unseren kleinen Matrosen die Herausforderungen dieses Schuljahres in Angriff und sind auf Kurs.


Personelles
Wie in den letzten Aussenwachten-News erwähnt, hat Frau Martina Schoch auf den 1.8.2015 als Co-Schulleiterin gestartet. Sie hat die Hauptverantwortung für den Bereich „Sonderpädagogik“ in der Primarschule Aussenwachten übernommen. Ebenfalls zu Beginn des neuen Schuljahres hat Serafin Fürbringer als Zivi (Zivildienstleistender) seinen Einsatz in den Aussenwachten gestartet und ist momentan im SH Sennhof tätig. Im Folgenden stellen sich diese beiden Personen gleich selber vor:

Vorstellung SL Co-Leiterin Martina Schoch
Zusammen mit meiner Familie wohne ich in Gotzenwil. Meine beiden Kinder besuchen die Schule in Oberseen. Die Tochter geht in die 4. Klasse und der Sohn in die 1. Sekundarschule.
Vor bald 30 Jahren schloss ich die Ausbildung zur Primarlehrerin ab und arbeitete anfangs auf der Unterstufe in Effretikon, danach als Mittelstufenlehrerin in Illnau und Oberwinterthur. Vor drei Jahren kündigte ich meine Stelle und begann die Schulleiter- ausbildung. Um für meine neue Tätigkeit bestens gerüstet zu sein, unterrichtete ich als Stellvertreterin in verschiedenen Schulen im Kanton Zürich. Dabei lernte ich vom Kindergarten bis zur Sekundarschule alle Stufen der Volksschule kennen.
Ich freue mich sehr, in der Primarschule Aussenwachten in meinen neuen Beruf einzusteigen und erste Erfahrungen zu sammeln. Meine Hauptverantwortung liegt im Bereich Sonderpädagogik. Ebenfalls freue ich mich sehr an der 5. Klasse in Iberg als Fachlehrerin im Einsatz stehen zu dürfen und von meiner Praxiserfahrung profitieren zu können.

Vorstellung Zivi (Zivildienstleistender) Serafin Fürbringer
Mit dem Schulstart 15/16 bin auch ich neu an der Primarschule Aussenwachten gestartet. Ich habe vor 2 Monaten die Kantonsschule Büelrain in Winterthur mit dem Schwerpunkt Wirtschaft & Recht abgeschlossen und nutze nun das verbleibende Jahr zwischen Matura und Studienstart mit einem 8 monatigen Zivildiensteinsatz in Sennhof, Eidberg und Iberg. Meine Aufgaben an der Schule sind sehr vielfältig, spannend und abwechslungsreich. Ich unterstütze die Lehr- personen und Schüler der Primarschulen; ich spiele, bastle, zeichne und singe mit den Kindern des Kindergartens oder ich begleite die Kinder in der Betreuung beim Mittagessen und den Hausaufgaben. Durch diesen Einsatz erhalte ich einen wertvollen Einblick in den Lehrerberuf, von welchem ich auch später noch profitieren werde.

Klassendurchmischung Berg auf Schuljahr 2016/2017
In der Aussenwachten-Schulpost September 2013 hat meine Vorgängerin Suzanne Thörig folgendes angekündigt:
In der Vergangenheit haben einzelne Klassen in Iberg und Eidberg die negativen Seiten einer starren Jahrgangsklasse über sechs Jahre Primarschule zu spüren bekommen. Das Projekt „Klassendurchmischung“ soll die Klassenplanung verändern, jedoch nur so viel, dass positive Aspekte von Jahrgangsklassen nicht allesamt verloren gehen. Eine Unterbrechung der Sechsjahresperiode in der Primarschule Berg ab SJ 14/15 ist beschlossen. Eine Projektgruppe wird sich mit Varianten, Informationen und Kommunikation auseinandersetzen...

Infolge Kündigung von Suzanne Thörig und Schulleitungswechsel auf den 1.4.2014 wurde die Umsetzung dieses Projekt auf Eis gelegt. Dies gab mir die Möglichkeit, einen Überblick über die aktuelle Situation zu erhalten. In Zusammenarbeit mit Lehrpersonen, welche bereits an der Aufgleisung der Klassendurchmischung Berg beteiligt waren, haben wir die Situation gründlich analysiert. Dabei bin ich zum Schluss gekommen, dass die Umsetzung der geplanten Klassendurchmischung Berg aufs Schuljahr 2016/2017 unumgänglich ist, um die unbefriedigende Situation auffangen zu können. Demzufolge habe ich bei der Kreisschulpflege Seen-Mattenbach einen ordentlichen Antrag auf Umsetzung der Klassendurchmischung aufs Schuljahr 2016/2017 gestellt. Dieser Antrag wurde von der KSP Seen-Mattenbach an ihrer Sitzung vom 17. März 2015 angenommen.
Wir nutzen nun das aktuelle Schuljahr zur konkreten Aufgleisung, damit wir ab Schuljahr 2016/2017 mit Doppelklassen in Iberg/Eidberg starten können. Diese Umstellung wird dazu führen, dass die Klassen neu gemischt/zusammengestellt werden, wofür ich Sie bereits jetzt um Verständnis bitte.


Gerne möchten wir interessierten Eltern von Iberg und Eidberg anlässlich einer Info-Veranstaltung im Oktober/November 2015 (falls möglich in der Freizeitanlage Chiesgrub in Iberg) einen vertieften Einblick in die Vorgeschichte, aktuelle Situation/Problematik sowie konkrete Umsetzung geben. Die Einladung zu dieser Eltern-Information bezüglich Klassendurchmischung Berg folgt.

Herzliche Grüsse
Schulleitung Primarschule Aussenwachten
Marco Amrein